Letzte Gleisbauarbeiten (Abstellbahnhof Øran-Godsterminal)

Der 8. Oktober 2013 war ein wichtiger Tag für die Anlage, denn der letzte Abstellbahnhof "Øran Godsterminal" konnte dem Betrieb übergeben werden. Damit sind die Gleisanlagen vollständig aufgebaut und betriebsfähig.AnlageDombaas131008_4

Ein Bild, vier Abstellbahnhöfe: Rechts unten der neue Bahnhof "Øran Godsterminal" (soeben ist die erste Rangieranbteilung eingefahren), darüber der Abstellbahnhof Oslo/Trondheim, links unten Åndalsnes, links oben Abstellbahnhof "2", der sich unter dem Berghang vm Dombås befindet.

Der neue Anstellbahnhof ist (anders als beim Vorbild!) nur durch über den Bahnhof Åndalsnes zu erreichen und dient dem Abstellen von Güterwagen und wenig genutzen Zuggarnituren (z.B. Museumszüge).

AnlageDombaas131008_2AnlageDombaas131008_3
Um Weichen (und damit Geld) zu sparen, wurde am Ende des Bahnhofes eine Fleischmann-Handdrehscheibe zum Umsetzen der Rangierloks eingebaut. Das Stumpfgleis dient zum Abstellen von Triebwagen. Das schräge Gleis an der Wand ist das Streckengleis zwischen Dombås und Åndalsnes (also die "Raumabahn").