Das Anlagenprojekt Dombås ist nun, nach fast siebenjähriger Bauzeit, mit der Fertigstellung des Daches auf dem Empfangsgebäude, abgeschlossen.

Sicherlich gibt es, wie bei jeder Anlage, immer noch Kleinigkeiten zu tun und Details zu ergänzen, aber im Prinzip befindet sich das Ganze nun in dem Zustand, den der Erbauer erreichen wollte. Auf der Relation Alnabru / Oslo - Trondheim können 6 Meter lange Züge gefahren werden, vier Abstellbahnhöfe, drei Drehscheiben und eine Schiebebühne sorgen für genug Abstellmöglichkeiten von Zuggarnituren und Triebfahrzeugen.

IMG 2365kl

Das Dach wurde mit gelaserten Karton-Schiefer-Streifen von MKB (www.mkb-modelle.de) eingedeckt. Diese sind zwar nicht ganz billig, aber die Schiefersteine sind größer als bei den meisten anderen Bauplatten, was dem norwegischen Vorbild näher kommt.

IMG 2367kl

Im Hintergrund kann man erkennen, dass der Trend eindeutig zur Zweitanlage geht... Und noch nicht mal was Skandinavisches... Pfui, Teufel! Das erhöhte Brett links ist die "Bier- und Kornkante", wie das in norddeutschen Modellbahnerkreisen so schön heißt.

IMG 2376kl

Das Bahnhofsrestaurant steht seit Jahren leer. Das Empfangsgebäude hat im Laufe seines Daseins schon die verschiedenstens Farbanstriche erhalten, ich habe versucht den etwas angeschmutzten Zustand in den 90er Jahren nachzubilden.

IMG 2380kl

Und hier das Bilderrätsel: Welchen Fehler weist das Modell des Gebäudes auf (es geht nicht um die defekte Lampe)?

IMG 2378kl

Die Einrichtungen der beleuchteten Räume hat mein Sohn Torben mit viel Geduld gebastelt. Der Hausmeister wird schon wieder von der Arbeit abgehalten...

IMG 2371kl

"Der auf Gleis 2 eingefahrene Regionalzug aus Oslo endet hier, bitte nicht einsteigen."