Die IGSE e.V. ist ein internationaler Zusammenschluss von Personen und Firmen, die Interesse an Eisenbahnen in Skandinavien und deren Umsetzung im Modell haben. Vom NOHAB-Fan bis zum Modellbahner, der Norwegen in Spur N darstellt, sind alle vertreten, die große Augen und Ohren bekommen, sobald sie ein schienengeführtes Fahrzeug (oder dessen Modell) sehen, dass in der Regel nördlich des 55. Breitengrades unterwegs ist. Seit dem 2. Dezember 2010 ist die IGSE beim Amtsgericht Montabaur als Verein eingetragen.

07210003Da es offenbar doch einen größeren Personenkreis auch außerhalb Skandinaviens gibt, der von dem subpolaren Eisenbahnvirus infiziert ist, haben bereits sieben Treffen in Deutschland stattgefunden:

2005 in Kirchen bei Siegen
2007 in Karlsruhe
2009 in Burgdorf bei Hannover
2011 in Dormagen-Nievenheim
2013 in Dormagen-Nievenheim
2015 in Dormagen-Nievenheim
2017 in Dormagen-Nievenheim

Beim Treffen in Burgdorf haben einige Teilnehmer die Interessengemeinschaft gegründet, um ein Netzwerk für Gleichgesinnte zu schaffen und die kommenden Treffen leichter organisieren zu können. Diese Veranstaltungen sollen weiter im Zwei-Jahres-Rhythmus jeweils an einem Wochenende im September stattfinden. Das nächste Treffen findet vom 19. - 22. September 2019 statt. Der Veranstaltungsort steht noch nicht fest.

 

Die IGSE ist Mitglied im Modelleisenbahnverband in Deutschland (MOBA) e.V.
MOBAlogoMOBA Mitgliedsnummer 1269